Zur Person

Es begann alles vor fast 30 Jahren mit dem Erwerb einer Nikon-Spiegelreflexkamera und eines 70-200mm-Sigma-Zoom-Objektivs sowie einer Reise in die norwegischen Fjordlandschaften. Dort war ein kleiner Rotschenkel auf einem großen weißen Schneefeld mein erstes gefiedertes Fotomotiv. Das Foto wurde nicht sehr schön, aber es hat in meiner Wohnung noch immer seinen Ehrenplatz. Seitdem fotografierte ich in meiner Freizeit als Ausgleich zu meinen beruflichen Belastungen als freiberuflicher betriebswirtschaftlicher Berater vor allem Vögel, Libellen und Schmetterlinge.

Ab 1990 entdeckte ich dann die schönen ostdeutschen Landschaften zwischen Oder und Elbe sowie Ostsee und Harz. Schon bald engagierte ich mich - fasziniert von der Herbstrast der Kraniche - im Landschaftsförderverein Oberes Rhinluch e. V. (http://www.oberes-rhinluch.de) für den ehrenamtlichen Naturschutz in dieser großen und international bedeutsamen Kranichrastregion. Mit verschiedenen Fotoausstellungen in Kremmen, Neuruppin, Linum und Potsdam habe ich seit 2003 mehrmals für den Schutz und Erhalt von örtlichen Naturgegebenheiten geworben.

Ich fotografiere überwiegend wohnortnah in Berlin, Brandenburg und in Mecklenburg-Vorpommern sowie an der dortigen Ostseeküste und stelle meine Fotos auch gerne und kostenlos dem Landschaftsförderverein sowie dem NABU für Naturschutzzwecke und zur Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.

Seit 2014 genieße ich im Ruhestand die zusätzliche Zeit, die ich für mein Fotohobby nun habe. Meinem Nikon-Equipment mit möglichst langen Brennweiten bin ich treu geblieben, aktuell fotografiere ich mit der D 750 und der D 7200, Sigma-Makro-Objektive und das neue Tamron-Zoom-Objektiv F/5,0:6,3 - 150mm-600mm kommen auch zum Einsatz.

Alle Tiermotive von frei lebenden Wildtieren, es sei denn, aus dem angegebenen Aufnahmeort (z. B. Zoo) oder durch Kennzeichnung mit einem (C) - (= Captive) - ergibt sich etwas anderes.

Impressum   |   Datenschutzerklärung
Copyright © 2015 • Detlef Hase • Alle Rechte vorbehalten